Johannes Kronenberg | Ioana Viscrianu | Ruth Fiona Roever

Zusammenleben wollen

Ein Porträt von drei sozialtherapeutischen Gemeinschaften: Lebenswirklichkeit, Entwicklungsfragen und Aspekte der Teilhabe

Zusammenleben wollen – das ist die Intention einer inklusiven Lebensgestaltung.
Forschende aus der Jugendsektion der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum haben sich vor dem Hintergrund dieser Intention über längere Zeit mit drei inklusiven Lebensgemeinschaften in Deutschland auseinandergesetzt.
Im regelmäßigen Austausch des Forschungsteams und der Vertreter*innen der drei Lebensgemeinschaften verdichteten sich dabei die folgenden Forschungsanliegen:

1. die Bedingungen des sozialen Umfelds als Lebenswirklichkeit innerhalb der Gemeinschaften zu erforschen und sprachfähig zu machen,
2. die darin auftretenden Entwicklungsfragen und Impulse herauszuarbeiten, sowie
3. aus der Zusammenschau und Vertiefung der gefundenen Formen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens den ersten Versuch eines erweiterten Verständnisses von Inklusion und Selbstbestimmung im Kontext der anthroposophischen Lebensgemeinschaften zu skizzieren.

Das in diesem Band dokumentierte Projekt geht den zentralen Themen der Teilhabe und der Inklusion in den gegenwärtigen Fragen des sozialen Wandels, der sozialen Gerechtigkeit und der gemeinsam gestalteten menschlichen Zukunft nach.

Seiten: 192
Einband: kartoniert
Erscheinungsjahr: 2023
ISBN: 978-3-7235-1743-7
Lieferbarkeit: erscheint im Dezember

CHF 31,90

Enthält 2,5% MwSt.
zzgl. Versand
Zum Merkzettel hinzufügen

Ähnliche Produkte

Das könnte Dir auch gefallen …