Beschreibung

Die Gestik der Embryonalentwicklung ist mithilfe der goetheanistischen, phänomenologischen Anschauungsmethode als menschliches Verhalten zu verstehen. In dieser Phase beispielsweise sind die Prinzipien, welche die Inkarnation des Menschen begleiten, klar ‘abzulesen’. Auch können die Gebärden des Embryos als eine Art Widerhall der Menschheitsentwicklung erkannt werden. Auf diese Weise kommen Menschwerdung und Menschheits-Werdung, Biographie und Biologie zusammen, und es ist möglich, vertieft durch Gesichtspunkte der Anthroposophie, zum spirituellen Wesen dieses Menschenstadiums vorzudringen.